Startschuss für #RethinkProcess

Startschuss für #RethinkProcess

Der umfassendste Prozess für internationale Reflektion und Aktion für Wissensnomaden wurde in Wien vorgestellt.

Am 15. Dezember 2019 startete mit einer exklusiven Präsentation in Wien das internationale Projekt “#RethinkProcess”, das in seiner ersten Phase 10 Organisationen aus 8 Ländern umfasst und mit Foren, Debatten, einem Index mit Schwerpunkt auf Menschenwürde bis 2024 koordiniert arbeiten wird, in der Hoffnung, etwa 300 Einrichtungen in seinen vier Phasen zu integrieren.

Das Europäische Institut für multidisziplinäre Studien zu Menschenrechte und Wissenschaften – Knowmad Institut – lädt ein: Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Zivilgesellschaft und Behörden aus der ganzen Welt werden beitragen und können so ihre Ideen, Sorgen, Anliegen, Vorschläge und Projekte international bekannt machen, und ihre Bemühungen rund um die Sicherstellung, dass die 4. industrielle Revolution, in der wir uns befinden, zu einer nachhaltigen Zukunft für den Planeten und der Wahrung der Menschenwürde führt.

Die Geschäftsführerin des brandenburgischen Think & Do Tanks, Daniela Kreher, betonte: “dieses ehrgeizige Projekt #RethinkProcess entsteht aus unserer Vision: in der wir zur Förderung und Umsetzung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG´s) beitragen möchten und so zum Aufbau einer nachhaltigen, gerechteren und multipolaren Welt”.

In der Überzeugung, dass die Rolle der aufstrebenden Industrien und der organisierten Zivilgesellschaft bei der Entwicklung der 4. industriellen Revolution und der öffentlichen Politik von wesentlicher Bedeutung ist, werden alle Einrichtungen, Organisationen, Unternehmen, Gruppen und Institute, die mit den Zielen und Prinzipien von #RethinkProcess einverstanden sind, herzlich eingeladen, sich dieser Initiative anzuschließen.

Martin Díaz Velásquez, Referent der Evangelisch Protestantischen Kirche in El Salvador betonte seinerseits, “dass man ein Netzwerk von Multi-Stakeholder-Allianzen stärken möchte. Einen Raum, um Brücken zu bauen, Kräfte zu bündeln und Beiträge der wichtigsten Beteiligten zu sammeln, die die Zukunft gestalten. Ein solides und vielfältiges Netzwerk, das den Dialog mit Entscheidungsträgern, Meinungsbildnern, Lobbyisten und Befürwortern zur Erforschung und Förderung innovativer Initiativen, die mit den Zielen der nachhaltigen Entwicklung übereinstimmen und die Menschenwürde im Rahmen der vierten Industriellen Revolution schützen, sichtbar macht“.

Für weitere Informationen: 

Gründungsmitglieder

 

Share:

Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on print

The struggle for a sustainable future where living with dignity will not be won by the Knowmads alone.

Sign up to find out how you can support the Knowmad Institute and receive the latest updates on our work.

Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on print